Nähen: Tote-Bag und Rucksack für alle Fälle

Ja, ich habe einen Taschen-Tick.

Ich gebe es zu 😉

Nicht allzu lang ist es her, da habe ich in diversen Geschäften und einschlägigen Online-Shops nicht widerstehen können, wenn sich mir wieder mal eine tolle Tasche aufgedrängt hat. Dieser Drang ist zur Zeit weniger. Mangels Umtriebigkeit wahrscheinlich. Taschen „brauche“ ich aber trotzdem. Dringend. Dieses Mal MUSS es ein Rucksack sein.

Ich habe lange herumgetüftelt, folgende Eckdaten sollte er haben:

  • gradlinig
  • groß
  • nicht klobig
  • nicht zu bunt, aber auch nicht farblos
  • leicht um ihn zB als Extratasche zusätzlich mitnehmen zu können
  • Kinder-Alltagsstauglich

und das hier ist dabei herausgekommen:

tote rucksack alltagsschoen tote rucksack rückenträger alltagsschoen tote rucksack innentasche alltagsschoen

Vom Format her erinnert es an eine Stofftasche. Er hat eine kleine Innentasche für Lippenstift (ähem … Schnuller) und Schlüssel und Henkel zum Tragen. UND eben auch Trageriemen, damit man ihn sich auf den Rücken hängen kann oder auf die Schiebestange des Kinderwagens! (Und es ist ein bissi Neon-Pink dabei… ;))

 

tote rucksack alltagsschoen

In den nächsten Tagen folgen dann auf Facebook und Instagram (@alltagsschoen) sicher die ersten Tragebilder!

Advertisements