nähen: Kinder-Krone

Verkleiden sich Eure Kinder auch gerne?

krone-tutorial-1-alltagsschoen

Nicht nur zu Anlässen, hier wird immer wieder mit Rollen gespielt. Besonders beliebt ist die Krone. Getriggert durch die Geburtstagskrone setzt sich die Tochter immer wieder gern was auf den Kopf auf.

Einige Modelle vom Fastfood-Restaurant und von Raststationen hatten wir schon. Sie sind nur nicht besonders schön, von der Kurzlebigkeit mal ganz zu schweigen…

Nun habe ich eine einfache Krone für meine große Prinzessin genäht:

krone-tutorial-2-alltagsschoen

Das Schnittmuster war schnell gezeichnet. Kopfumfang durch fünf, die Krone sollte fünf Zacken bekommen. In unserem Fall 50 durch 5. Einfache Rechnung. 10cm Breite pro Zacke und 5 cm Höhe. Gesamte Höhe der Krone etwa 10-12cm. Am Ende habe ich noch etwa 2,5cm dazugenommen, damit ich Druckknöpfe befestigen konnte, so kann die Krone leichter auf und abgenommen werden und passt dennoch genau.

Ich habe mit zwei Stoffen gearbeitet: einen dünnen Leinenstoff, golden schimmernd und einen beigen Strukturjersey. Unterlegt mit Volumenvlies, damit die Krone auch Stand bekommt.

Rechts auf Rechts, Vlies dazwischen. Zacken nähen, eine Breitseite und untere Kante absteppen.

DANACH UNBEDINGT DIE RÄNDER KNAPP NACHSCHNEIDEN UND DIE SPITZEN DER ZACKEN KÜRZEN, je genauer, desto schöner läßt sich die Krone dann wenden.

Also: wenden. Die Öffnung per Hand vernähen und die Druckknöpfe anbringen:

tadaaaaaa: PRINZ … ODER PRINZESSIN!

Und: dank der lieben Maria von stylekingdom.com kann ich auch Prinzessin sein, der Krönchenring ist super!

krone-stylekingdom-alltagsschoen

Stricken: Hitchhiker Nr. 2

Ein Schal für jeden Tag sollte es werden.

Ich liebe Schals und kann nicht genug davon haben – die passen immer. Zur Not auch als Babydecke.

Vor etwa einem Jahr bin ich auf die Strickanleitung „Hitchhiker“ gestoßen und habe sie dann auch gleich versucht. Es war toll zu stricken, sehr motivieren, weil man mit ganz wenigen Maschen beginnt, nie zählen muss und nur rechte Maschen stricken muss. Der Erfolg, bzw. der wachsende Schal sind sehr schnell sichtbar, genau richtig für Abend-Strick-Runden ohne Nachdenken.

Den ersten Hitchhiker habe ich aus mehrfarbiger Sockenwolle gestrickt, das hat es noch abwechslungsreicher gemacht, ich finde den Farbverlauf cool. Herbstlich.

Hitchhiker 1 alltagsschoen

Der Neue an meiner Seite, ähem meinem Hals ist nun aus einem ganz besonderem Material: Tussahseide schmiegt sich an mich… ein Traum sage ich Euch. (Erworben im tollen Strickwerk in Wien.) Ich wollte den Hitchhiker etwas länger und „farbiger“, deshalb habe ich im color-blocking-Modus mit einem Lacegarn in mint weitergemacht. Seht selbst:

hitchhiker 2 alltagsschoen hitchhiker 2 alltagsschoen IMG_0413

 

Sticken: Pimp my Jeansjacke

Was lange währt wird endlich gut… oder so ähnlich 😉

Ich habe schon im Winter noch während der Schwangerschaft begonnen eine schlichte Jeansjacke zu besticken. Nun hat es tatsächlich bis Ende August gedauert, aber nun ist die Jacke fertig.

stickerei alltagsschoen

Ja, richtig gelesen. Ich hab es mir auch reichlich überlegt und dann tatsächlich zu Stickrahmen und Nadel gegriffen.

Gestickt habe ich seit meiner Schulzeit nicht mehr, aber beflügelt von den Stickereien einer lieben Freundin habe ich es dann einfach begonnen. Die Grundlagen für die unterschiedlichen Stiche habe ich auf brigitte.de aufgefrischt. Bei den Farben habe ich mich für Stickgarne in ocker, goldgelb, schwarz, koralle, dunkelrot und türkis entschieden.

Fast so lange wie für das Sticken an sich, habe ich vorher gebraucht, ein Motiv zu finden. Schliesslich habe ich mich dann spontan für etwas ethno-mässiges entschieden, inspiriert vom VOGUE-Cover der Februar-Ausgabe. Darauf ist ein Valentino-Cape abgebildet, genial bestickt.

Begonnen habe ich damit die Grundformen der Muster auf kariertem Papier vorzuzeichnen und mit einem hellen Stift Punkteweise auf die Jacke zu übertragen. Dann habe ich begonnen, erst mit der Zierleiste entlang des Kragens und dann mit den einzelnen Mustern.

stickerei alltagsschoen stickerei alltagsschoen stickerei alltagsschoen

Nun begleitet mich die Jacke sehr oft in den kühlen Morgenstunden.

Was war Euer läääääängstes DIY-Projekt?

Nähen: Regenmantel

Der heurige (Spät)Sommer hatte es bisher ja wirklich in sich. Also regentechnisch.

So ziemlich das einzige, das in meiner Jackensammlung noch gefehlt hat, war ein Regenmantel. Also bot sich die letzte Woche perfekt dafür an, einen zu nähen.

Ich habe lang nach einem Stoff gesucht und bin dann zufällig online fündig geworden:

mint – Libellen-Print – Wachstuch – PERFEKT

Regenmantel mint fromwhereistand

DG Das Schnittmuster habe ich schon einmal verwendet: der Parka aus dem CUT-Magazine. Ich habe ihn vor ca. einem Jahr schon aus Wolljersey genäht und liebe diesen Casual-Schnitt!

Ich habe dieses Mal die aufgesetzten Taschen gegen Eingriffstaschen ersetzt und die Kapuze mit Jersey gefüttert.

Der Regen-Parka hat unter der Achsel kleine Ösen als „Belüftungslöcher“. Er wird mit KAM-Snaps geschlossen – ich habe die Vorderteile so groß gemacht, dass auch das Tragebaby darunter Platz findet. Dazu können die KAM-Snaps an den Rändern zusammengeklickt werden. Unten am Saum habe ich eine schwarze Kordel eingezogen.

IMG_0310 IMG_0311 IMG_0313

Regenmantel

IMG_0314

Nähen: Last-Minute-Kugelkette

Hier die Anleitung für eine ganz schnelle DIY-Idee:

Kugelkette alltagsschoen

eine Jersey-Kugelkette.

Du brauchst:

  • Jersey (Rest): ca. 75x6cm – oder entsprechend länger, wenn die Kette länger werden soll
  • Holzkugeln bzw. -perlen mit ca. 3cm Durchmesser

Holzkugeln Holzperlen alltagsschoen

Nähen:

Den Stoff rechts auf rechts erst an einer Breitseite und dann längs zusammennähen, den entstandenen Schlauch wenden.

Nun kommt die Entscheidung, wo die erste Kugel platziert werden soll, dafür die Kette vor dem Spiegel anpassen, vor der ersten Kugel wird ein Knoten in den Schlauch gemacht. Kugel einfüllen, bis knapp vor den Knoten, dann wieder verknoten, usw. bis die Kette lang genug ist.

Das offene Ende des Schlauchs mit Matratzenstich unsichtbar vernähen und an den Enden ebenfalls verknoten. Damit kann dann die Länge der Kette variiert werden.

***FERTIG***

Eignet sich auch perfekt als Last-Minute-Geschenk… 😉 …Weihnachten und so…

ODER: zum Silvester-Outfit. (mamatauglich…)

Nähen: Halloween-Umhang

für alle, die sich kurzfristig entscheiden, doch noch eine Halloween-Verkleidung zu wollen, hier die Anleitung für einen schnellen, individualisierbaren Umhang.

Halloween-Umhang alltagsschoen

Ihr braucht: (Größe für Kind, ca. 98-104, ggf. adaptieren)

  • 1m schwarzen Taft (oder Futterstoff)
  • 43x20cm schwarzer Samt
  • 43x20cm gold-schimmernder Stoff (oder optional roter Taft für „Vampir“-Kostüm)
  • ca. 1,5m schwarzes Satinband
  • Nähmaschine, Nähseide, Stecknadeln, Schere

Zuschnitt:

Aus dem Taft (im Stoffbruch gefalten) von der Ecke ausgehend den Halsausschnitt messen, in diesem Fall: Gesamtlänge MINUS 22cm) – das heisst: 22cm von der Ecke im Halbkreis ausmessen, zu einem Kreis verbinden und ausschneiden. Am unteren Stoffrand halbrund entlangschneiden, die Stoffbreite dabei gut ausnutzen und somit die vordere und untere Form des Umhangs festlegen. Ich habe ihn so geschnitten, dass er hinten länger und vorne gerade ist.

Zuschnitt Halloween-Umhang alltagsschoen

Die Teile für den Kragen aus dem Samt und dem glänzenden Stoff zuschneiden, 1cm Nahtzugabe nicht vergessen.

Zuschnitt Kragen Halloween alltagsschoen

Nähen:

Kanten versäubern Halloween-Umhang alltagsschoen

Kanten absteppen Halloween-Umhang alltagsschoen

Die seitlichen und unteren Kanten mit der Overlock oder mit Zickzack-Stich versäubern und schmalkantig umbiegen und absteppen.

Halsausschnitt Halloween-Umhang alltagsschoen

Den Umhang am Halsausschnitt vorbereiten. Mit dem grössten Geradestich der Nähmaschine knapp am Rand entlangnähen, hiermit wird dann die fertige Weite festgelegt: an einem Faden so lange ziehen, bis sich der Stoff fältelt und die gewünschte Weite entsteht. (Ich habe mich an einer gut passenden Winterjacke orientiert, 50-55cm.)

Kragen nähen Halloween-Umhang alltagsschoen

Dann den Kragenteil rechts auf rechts legen, stecken und zusammennähen, die untere Kante kann offen bleiben. Die Ecken abzwicken, danach wenden und schmalkantig absteppen.

Kragen feststecken Halloween-Umhang alltagsschoen

Den Kragen mittig auf dem Halsausschnitt platzieren, feststecken und annähen. (Mit der Overlock gut in einem Schritt zu erledigen, sonst Nähen und danach die Kante mit Zickzack versäubern.

In meinem Fall reicht der Kragen nicht ganz bis zu vorderen Kante des Umhangs, das war Absicht!

Halloween-Umhang alltagsschoen

Zum Schluss noch aussen ein Satinband drübernähen, damit der Mantel bequem zugebunden werden kann.

HAPPY HALLOWEEN…… und viel Spaß beim Nähen!!

Nähen: Tutorial Puppen-Tragehilfe

Traglinge seien wir, pleuen uns die Trageberaterinnen ein… und bei uns hat das auch super funktioniert, auch heuer im Sommer mit mehr als 2 Jahren hat Frl. Tochter noch ihren Mittagsschlaf bei Ausflügen und Wanderungen am Rücken des Mannes verbracht.

IMG_6234

Nun „prägt“ das Getragensein doch ziemlich, denn letztens hat sie mich gebeten, ihr ihre Puppe (EMIL) umzubinden. Darauf hin haben wir uns gemeinsam ins Atelier gesetzt und losgelegt… das Ergebnis kann sich sehen lassen, oder?

Puppentragehilfe I alltagsschön

Der zeitliche Aufwand ist überschaubar – ich habe 1,5 Stunden gebraucht. Auch das Material ist leicht aufzutreiben.

Ihr braucht:

  • ca. 0,5m Baumwollstoff
  • KAM-Snaps oder andere Druckknöpfe
  • eventuell Stoffrest und Vliesofix für eine Applikation
  • 4 Stoffstreifen mit ca. 9x60cm für die Bänder (die Länge dem Kind anpassen)

Hier findet Ihr das Schnittmuster zum Download: klick.

Los gehts…

Schnittmuster ausschneiden und auf Stoff übertragen. (Ich habe den Stoff doppelt genommen, wenn Ihr recht kräftigen Stoff habt, ist das wahrscheinlich nicht notwendig. In diesem Fall braucht Ihr den Schnitt nur einmal zuschneiden und nur die Ränder versäubern, nach hinten bügeln und feststeppen.)

Zweimal zuschneiden (je nach Puppengrösse mit mehr oder weniger Nahtzugabe, unser EMIL ist ca. 50cm gross).

Wenn Ihr eine Applikation anbringen wollt, dann gleich jetzt: aufbügeln und an den Rändern feststeppen.

Dann die Teile rechts auf rechts legen und stecken. Als erstes wird der „Halsausschnitt“ zusammengesteppt, dann beiderseits die kurzen Stücke offenlassen, hier kommen dann die oberen Gurte rein. Seitliche Nähte schliessen und zuletzt die untere Naht. Auch auf der unteren Seite die schrägen, kurzen Stücke offen lassen, für den Bauchgurt.

Danach wird die Trage gewendet, über eines der offenen Stückchen, schön vorsichtig, dann reißts auch nicht.

Als Nächstes am Besten gut bügeln, faltenfrei näht es sich besser weiter.  😉

Den „Body“ könnt Ihr nun zur Seite legen, wir nähen nun die Binde-Bänder: rechts auf rechts falten, stecken und einen Schlauch nähen, auch eine Breitseite schliessen. Dann wenden. – Hier ist es gut, wenn die Bänder nicht zu schmal sind, dann gehts leichter! Bügeln.

Nun werden die Bänder an den Körperteil angebracht: die offenen Stücke von beiden Seiten nach innen biegen (ca. 1cm) und in diesen Schlitz jeweils ein Band stecken. Wenn die Öffnung grösser ist das Band breit, einfach in der Mitte anbringen.  (Das Schnittmuster erlaubt auch breite Bänder, ganz wie Ihr wollt!) Mit Stecknadeln fixieren und schmalkantig absteppen, wer mag auch mit Zierstich, oder in einer Kontrastfarbe. Das Ganze viermal.

Nun ist die Trage eigentlich schon (fast) fertig – eine Anprobe kann auf jeden Fall schon stattfinden.

Wer mag kann noch, so wie ich KAM-Snaps (Druckknöpfe) anbringen, dann kann sie schneller fixiert werden, kleine Kinder sind ja meist nicht sehr geduldig… Ich habe die Snaps am Ende der oberen Bänder und etwa in der Mitte der Bauch-Bindebänder platziert, so kann man die Träger auch überkreuzen und auch kleinere Puppen fallen dann nicht so leicht heraus.

Puppentrage in Action alltagsschön

Bitte schickt mir Bilder von Euren Tragen, ich veröffentliche sie hier gern. Bin schon sehr auf Eure Werke gespannt…

Happy Needle… 😉

Nähen: Blitz-Kleid

der Titel kommt nicht von ungefähr – um dieses Sommer-Strand-gemütlich-Kleid zu nähen braucht man wirklich nicht viel: ein Leintuch, wie in der Anleitung hier (Seite 61), oder zwei Stoffstücke, die jeweils ca. 60x85cm gross sind.

Blitzkleid alltagsschoen

Zuschneiden wie auf der Skizze, Armausschnitte versäubern, oben (und eventuell auch unten) einen Tunnel für das Band…. FERTIG!

Ich habe mein Kleid mit Beuteltaschen ausgestattet, hier auch eine ausführliche Anleitung… klick.

Nahttasche Blitzkleid alltagsschoen

Viel Spass beim Nachnähen, ich freue mich über Bilder 🙂

Nähen: Ethno-Tasche

gemacht habe ich sie für meine Schwester: ein richtiges Unikat, weil der Stoff extra für die Tasche bestickt wurde. Umso grösser die Aufgabe, hier gabs keine weiteren Versuche, es war kein Centimeter zu viel…

Der Stoff war rechteckig, an einer Seite ohne Stickerei, sie ist als Taschenklappe genutzt. Zusätzlich ein Gurtband – ebenfalls mit farblich passender Stickerei.

Da der Stoff recht weich und dünn war, entschied ich mich dafür ein Futter zu nähen, ein weiterer Vorteil ist das zusätzliche Innen(Handy)-Fach.

IMG_5449 Der Gurt ist an einer Seite mit einem Ring-Klipp befestigt, der Ring kann auch auf einer zweiten Position eingefädelt werden und so den Gurt kürzen. Die Tasche ist schräg und als Schultertasche zu tragen.

Die Zier-Bommel habe ich mit je einer Holz- und goldfarbenen Perle verziert und an einem Schlüsselring angenäht.

Der Verschluss der Taschenklappe ist ein KamSnap.

Ethnotasche detail alltagsschoen